Landwirtschaftliche Versicherungen

An die Zukunft denken

Von Jens Bartels · 2018

Ein Mensch hält einen Pflanzenspross in seinen Händen. Thema: Landwirtschaftliche Versicherungen
Absicherung muss früh ansetzen.

Landwirte sind oft genug nicht gegen extreme Wetterereignisse oder andere Gefahren und Schäden abgesichert. Dabei gibt es Versicherungen, die auf die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse landwirtschaftlicher Betriebe angepasst sind. Zur Auswahl steht in der Regel eine breite Palette an passenden Versicherungsprodukten.

Staubige Stoppelfelder, Dürre und Rekordtemperaturen: Dieser Hitzesommer war für viele Landwirte ein Desaster. Bei Getreide, Zuckerrüben und anderen Feldfrüchten fiel die Ernte weit schlechter aus als üblich. Zugleich müssen Viehhalter teures Futter dazukaufen, weil das Gras auf den Wiesen vertrocknet ist. „In diesem Jahr handelt es sich um ein Wettereignis von nationalem Ausmaß“, erklärte unlängst auch Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Die Folge: Bund und Länder stellen Hilfen für besonders betroffene und bedürftige landwirtschaftliche Betriebe bereit. Heftig gestritten wird dennoch darüber, wie man auf den Klimawandel auf deutschen Äckern reagiert. 

Verschiedene Wetterrisiken drohen

Klar ist: Viele Landwirte sind nicht ausreichend gegen solche Dürreperioden oder andere extreme Wetterereignisse wie Hagel oder Starkregen abgesichert. Zugleich stehen Inhaber landwirtschaftlicher Betriebe tagtäglich auch anderen Herausforderungen gegenüber. Schnell können ein unerwarteter Umweltschaden, der Ausfall von technischen Geräten oder eine schwerwiegende Erkrankung die Existenz des Betriebes bedrohen. Um die finanziellen Folgen solcher Risiken zu begrenzen, lohnt sich unabhängig davon, ob man einen kleinen Familienbetrieb führt oder in einem großen Landwirtschaftsbetrieb mehrere Angestellte beschäftigt, der Abschluss einer speziellen landwirtschaftlichen Versicherung –  sie kann den Schadenfall zwar nicht ausschließen, bietet aber ein Plus an finanzieller Sicherheit.

Landwirtschaftliche Versicherung: Schutz vor finanziellen Folgen

Die Auswahl an unterschiedlichen Versicherungslösungen ist groß. Eine der wichtigsten Versicherungen für Landwirte ist die Betriebshaftpflicht. Auch eine Technik- und Maschinenbruch-, Gebäude oder eben eine Ertragsausfallversicherung gehören zum Angebot von Unternehmen aus der Versicherungsbranche. Zu bedenken sind für jeden Landwirt darüber hinaus Faktoren wie die finanzielle Absicherung im Alter oder eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Ein individuelles Beratungsgespräch liefert hier oft eine gute Entscheidungshilfe.

Ernteschäden durch Wetterrisiken

Im langjährigen Durchschnitt beziffert der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft die Ernteschäden durch Wetterrisiken wie Sturm und Starkregen, Hagel, Auswinterung und Starkfrost, Trockenheit sowie Überschwemmungen in Deutschland auf 511 Millionen Euro jährlich.

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 56
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Richtig abgesichert
    [micro_image] => 4537
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1566459474
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1567770845
    [micro_cID] => 2690
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)